IDEENGARTEN

Mit touristischem Pioniergeist voran

Manche Ideen beginnen im ganz Kleinen, doch mit einem fruchtbaren Boden kann schon bald etwas ganz Großes daraus werden. Im #ideengarten versorgen wir Sie mit wertvollen Informationen zum Landtourismus und unterstützen Sie bei der Umsetzung Ihrer Ideen. Wecken auch Sie Ihren Pioniergeist!

Inspiration

Information

Unterstützung

Mitmachen

Für einen wachsenden Tourismus in Hessens ländlichen Räumen.

Unberührte Natur, regionale Spezialitäten, lokale Besonderheiten – und das alles direkt vor der eigenen Haustür. Hessens ländlicher Raum hat viel zu bieten. Lassen Sie uns gemeinsam diese kostbaren Schätze für einen nachhaltigen und wertschätzenden Tourismus nutzen. Denn: von einem starken Tourismus profitieren wir alle.

Wie nutzen andere den Landtourismus, um ihr Herzensprojekt zu verwirklichen oder neue Wege zu gehen?

Unsere Hessen-Pionierinnen und Hessen-Pioniere berichten von ihren Erfahrungen bei der Umsetzung ihrer Ideen und geben dabei hilfreiche Tipps.

Der Landtourismus in Hessen hat ein großes Potenzial, auf das es weiter aufzubauen gilt. Erfahren Sie mehr über die Hintergründe des #ideengartens.

HOLLERHOF
RÖMERSHAUSEN

Marion Klein, zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin und Inhaberin des Hollerhofs in Gladenbach-Römershausen, ist schon ihr ganzes Leben lang ein echter Naturmensch. Daher ist es ihr besonders wichtig, nicht gegen, sondern mit der Natur zu arbeiten, um diese zu schützen und zu bewahren. Als Regionalmanagerin des Naturparks will sie Menschen dafür begeistern, die wunderschöne Landschaft und Natur zu erleben und zu genießen. Auf ihren Streifzügen durch den Naturpark Lahn-Dill-Bergland zeigt Marion Klein Gästen die Schätze der Region. Besonders gefragt sind ihre Sensenkurse, traditionelles Handwerk verbunden mit einem unvergesslichen Naturerlebnis – damit hat sie eine Nische gefunden.

„Beim Mähen verbinden sich traditionelles Handwerk und Naturerlebnis auf eine ganz besondere Art – und ich habe mit diesem Angebot eine echte Nische gefunden.“

  • HEIMAT-GENUSS AM WERRAUFER


    Mit ihrem kleinen, mobilen Bauwagen-Café steht Nadine Weier, Inhaberin des Cafés „Chez Nadine“, direkt an der Werra und macht Radfahrer und Fußgänger mit selbstgebackenem Kuchen und Flammkuchen glücklich. Die Idee dazu kam ihr auf dem Witzenhauser Markt, als sie eine Gruppe Radfahrer sah, die vergeblich einen Platz für eine Mittagspause suchten. 

    Mehr erfahren
  • LANDLUST AM WEGESRAND


    Der Talhof in Usingen liegt an einem Weg, auf dem viele Radfahrer und Wanderer vorbeikommen. In dessen Hofladen werden Ziegenkäse, Milch, Joghurt, Eier, Apfelwein und vieles mehr, größtenteils aus eigener Produktion verkauft. Die Gäste lieben es, dort abzusteigen, einzukaufen und direkt auf den Wiesen zwischen Ziegen und Hühnern zu picknicken. Das ist für viele Landlust pur!

    Mehr erfahren
  • TRADITION NEU GEDACHT


    Wer einen 150 Jahre alten Gasthof auf dem Land in sechster Generation übernimmt, muss ein gutes Konzept haben, das wissen auch Katharina Koros und Sebastian Heil. Sie setzen im Landgasthof zur Post in Nieder-Moos auf regionale Küche, für die sie bereits mehrfach ausgezeichnet wurden. Teil ihres Erfolgskonzepts ist aber auch, dass sie digitale Medien strategisch einsetzen.

    Mehr erfahren
  • TOURISMUS ALS EIN PROJEKT FÜR ALLE


    Der Ausbau der touristischen Infrastruktur in der Gemeinde Löhnberg gleicht einem Mosaik. Immer wieder kommen neue Steine hinzu und fügen sich zu einem Gesamtbild. Investitionen in den Tourismus sind immer auch Investitionen in die Gemeinde. Denn was bringen einsame touristische Hotspots, wenn die Dorfgemeinschaft nichts davon hat?

    Mehr erfahren

INFORMATION

Bei der Verwirklichung des eigenen Herzensprojekts wird man vor viele neue Herausforderungen gestellt. Hier finden Sie eine Übersicht an Basisinformationen zum Landtourismus, die Sie dabei unterstützen.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner