Generation Nachhaltigkeit

Die nächste Generation setzt auf Nachhaltigkeit im Tourismus. Wie Maresa Nieten, die das Hotel Breuer’s Rüdesheimer Schloss weiter Richtung Zukunft führt.

Wenn ich im Rüdesheimer Berg mit Blick auf den Rhein unterwegs bin, denke ich manchmal, was für ein großes Glück unsere Familie hat, ihr Leben in einer so schönen Umgebung zu verbringen. Leben und Arbeiten in unserer wunderbaren Landschaft zwischen Rhein und Reben – das macht zufrieden und glücklich. Dieses Glück sollen auch noch die nachfolgenden Generationen haben und deshalb müssen wir die einzigartige Natur und Umwelt in unserer Heimat Rheingau gut schützen und bewahren. Dazu gehört auch nachhaltiger Tourismus, den wir in unserem Weinhotel leben.

Den Grundstein für unseren Familienbetrieb legte mein Großvater Georg Breuer Anfang der 1950er-Jahre, den goldenen Zeiten des Tourismus in Rüdesheim. Damals gab es noch kein Hotel im Rüdesheimer Schloss, sondern ein großes Restaurant: 800 Plätze und immer voll mit Gästen. Meine Eltern haben in den 1990er-Jahren entschieden, dass sie weg vom Massentourismus kommen wollen und 100 Prozent auf Qualität setzen möchten. Die Restaurantkapazitäten wurden halbiert und dazu haben sie das Hotel gebaut, das mittlerweile 26 Zimmer hat. Ich bin meinen Eltern sehr dankbar, dass sie aus dem Riesenrestaurant eine Perle mit hohem Qualitätsanspruch gemacht haben, die ich dann schließlich 2015 übernehmen durfte.

Die ländliche Region Rheingau bietet große Chancen, insbesondere im Hinblick auf einen nachhaltigen, sanften Tourismus. Zum einen sind wir hier gut vernetzt. Fast 70 Prozent unserer Hotelgäste sind Stammgäste, wir kennen uns gut und schätzen uns gegenseitig sehr.

Maresa Nieten ist Geschäftsführerin Breuer`s Rüdesheimer Schloss in dritter Generation und setzt in ihrem Betrieb ein nachhaltiges Konzept um, in dem Regionalität eine große Rolle spielt.

Wir kennen außerdem auch unsere regionalen Erzeuger und Lieferanten alle persönlich. Und zum anderen leben wir rund um die Drosselgasse in einer unterstützenden Nachbarschaft. Da halten alle zusammen. Vor einigen Jahren haben wir gemeinsam einen Marken-Relaunch gemacht, ein Leader-Förderprojekt, bei dem wir unsere Qualität in den Vordergrund gestellt haben. Bei uns dreht sich alles um die GUDE Drosselgasse. GUDE Qualität, GUDE Produkte, GUDE Weine, GUDE Musik, GUDE Geschichte & GUDE Menschen. Das geht alles nur im Team, denn wir profitieren, wenn es unseren Nachbarn auch gut geht.  Wir alle lieben unsere Region und machen sie stark. Und andersherum macht uns unsere schöne Region stark, weil sie landschaftlich einfach so einzigartig ist. Regionalität ist für einen nachhaltigen Hotelbetrieb wie unseren essenziell wichtig. Das fängt schon beim Frühstücksbuffet an. Brötchen, Wurst, Eier – alles stammt aus Rüdesheim und der Region. Die Marmeladen kochen wir sogar selbst aus heimischen Früchten. Bei all dem achten wir darauf, so wenig Verpackungsmaterial wie möglich, zu nutzen. Sie werden bei uns keine kleinen Kaffeesahne-Plastikbecher oder Ketchup-Tütchen finden. Da wir beim Wasser und anderen Ressourcen sparsam sein möchten, bekommen die Gäste, die freiwillig auf ihre Zimmerreinigung verzichten, ein kleines Dankeschön. Dafür hängen sie einfach ein kleines Herzchen an die Türe oder melden den Verzicht online. Wir als Gastgeber spenden gleichzeitig einen Euro in die Stiftung „Nachhaltiger Rheingau“, wenn der Gast auf die Reinigung verzichtet. Für unsere Gäste und uns ist das eine Kleinigkeit, die einem schönen Hotelaufenthalt keinen Abbruch tut – aber wir bewirken damit Großes für die Umweltprojekte direkt im Rheingau.

Für unser Engagement und den herausragenden Service unserer Mitarbeiter haben wir mehrere Qualitätssiegel und Zertifizierungen bekommen. Beispielsweise waren wir der erste Betrieb in Hessen mit dem Q2-Siegel, also „Service Qualität Deutschland Stufe II“. Das war ein großer Prozess, der meinen Eltern sehr wichtig war. In diesem Punkt haben sich die Zeiten etwas verändert. Ich denke, heute sind interne Prozesse sehr viel wichtiger geworden. Wir und unser Team haben die Service-Qualität verinnerlicht und leben sie. Ein Siegel ist ein Siegel. Aber wie gut sich ein Hotel dauerhaft am Markt behaupten kann, hängt nicht von einem Siegel ab, sondern davon, wie es den Inhalt der Auszeichnung lebt. Wir haben ein großartiges Team, das ist eigentlich unser größter Erfolg. Wenig Fluktuation und eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit – das spüren die Gäste und kommen gerne immer wieder.

Eine unserer größten Herausforderungen ist es, auch die jüngere Generation für den Urlaub in einer ländlichen Region Deutschlands zu begeistern. Da hat uns die Corona-Pandemie einen deutlichen Schub gegeben. Urlaub in Deutschland boomte, die Gäste wurden jünger und aktiver und blieben auch mal für fünf bis zehn Tage, was für Rüdesheim eine lange Aufenthaltsdauer ist. Wichtig ist jetzt, dass wir gerade den aktiveren Gästen auch zeigen, welches große Potential unsere Destination hat. Premium-Wanderwege, Bike-Touren, kulturelle Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen sehen wir als großen Schatz für unsere Gäste an.

Social Media ist für uns ein gutes Tool geworden, um unserer Gäste zu erreichen und emotional anzusprechen. So promoten wir unsere Arrangements und Veranstaltungen direkt und finden auch so neue Mitarbeiter, die Teil des Schlossteams werden möchten. Digitalisierung ist im Hotel sehr wichtig, so musste der alte Lederschinken nun für die digitale Gästemappe weichen. Die Gäste loggen sich ins W-Lan ein und werden direkt mit der digitalen Gästemappe verbunden. Dort finden Sie das aktuelle Wetter, buchbare Touren, Ausflugstipps und unser täglich wechselndes Verwöhn-Menü. Das kommt sehr gut an.

Ist es als Pionier im ländlichen Raum schwieriger? Vielleicht mahlen die Mühlen der Bürokratie manchmal ein wenig langsamer, aber insgesamt überwiegen wohl die Vorteile. Als Pionier muss man für das brennen, was man tut, dann begeistert man auch sein Team für seine Ideen. Erfolg ist im Grunde, wenn man glücklich ist mit dem, was man tut – und nicht etwa der Strich unter der Bilanz.

 
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner