Hintergrund zur Kampagne

„Wenn wir den schönsten Wanderweg fördern, aber auf der Strecke keine Einkehrmöglichkeit besteht – dann führt das nicht nur zu Enttäuschung bei den Gästen, sondern vor allem findet die beabsichtigte Wertschöpfung in der Region nicht statt. Deshalb ist die vorliegende Strategie stark ausgerichtet an einem Tourismus, der gleichermaßen nachhaltig sowie wertschöpfend für die Region ist.“ – Priska Hinz

Strategie für den Tourismus im ländlichen Raum in Hessen

Mit dem oben stehenden Zitat bringt Hessens Umweltministerin Priska Hinz die Strategie für den Tourismus in ländlichen Raum in Hessen auf den Punkt. Entwickelt im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und in enger Zusammenarbeit mit Partnerinnen und Partnern im Land wurde das Papier im Juni 2020 veröffentlicht. Die Strategie soll den ländlichen Tourismus weiterentwickeln und richtet sich dabei bewusst an eine große Gruppe von Menschen: Gäste, die Bevölkerung vor Ort, die Leistungsträgerinnen und Leistungsträger sowie Politikerinnen und Politiker. Sie alle können von einem nachhaltigen und wertschöpfenden Tourismus profitieren.

Dazu wurden im Strategiepapier elf strategische Leitziele entwickelt. Das Herzstück der Strategie bilden die drei inhaltlichen Handlungsfelder „Natur“, „Gesundheit“, „Regionalität“ sowie ein viertes und operatives Strategiefeld „Neue Netzwerke“. Für jedes Handlungsfeld wurden Handlungsempfehlungen erarbeitet. Da Themen nie isoliert betrachtet werden können, wurden auch Querschnittsthemen wie Digitalisierung, Qualität, Nachhaltigkeit und Mobilität identifiziert, die bei allen weiteren Überlegungen mitgedacht werden müssen.

Hier können Sie sich die Landtourismusstrategie herunterladen.

Die Kampagne #ideengarten

Pioniergeist für den ländlichen Raum 

Der ländliche Raum Hessens ist reich an Natur, architektonischen Schätzen und regionalen Besonderheiten. Knapp 50 Prozent Hessens sind geschützte Naturräume – kein anderes Bundesland verfügt bezogen auf seine Gesamtfläche über eine so große Anzahl geschützter nationaler Naturlandschaften. Gleichzeitig interessieren sich über die Hälfte aller potenziellen Hessen-Urlauberinnen und -Urlauber, fast zwei Millionen Gäste, laut einer Erhebung des Hessischen Statistischen Landesamtes für einen Natururlaub – Tendenz steigend.

Im Landtourismus in Hessen steckt also ein großes Potenzial, das es zu entwickeln gilt. Dafür wollen wir ein stärkeres Bewusstsein schaffen und haben den #ideengarten ins Leben gerufen. Das Konzept dahinter: Auf einer digitalen Plattform stellen sich Pionierinnen und Pioniere aus Hessen vor, die mit ihren Ideen, Erfahrungen und Leistungen andere Menschen inspirieren und so den Tourismus in ländlichen Regionen zum Wachsen bringen.

Die Erfolgsgeschichten der Hessen-Pionierinnen und Hessen-Pioniere im #ideengarten sollen dabei erste Impulse für weitere, neue Projekte im Landtourismus geben: Besucherinnen und Besucher der Ideengarten-Webseite lernen zum Beispiel eine Landwirtin kennen, die sich ein zweites Standbein in der Hotelbranche aufbaut oder erfahren von einem Bürgermeister, wie er mit einem Aussichtsturm ein neues Ausflugsziel für seinen Ort schafft.

Die Pioniere animieren dazu, selbst aktiv zu werden und eigene touristische Herzensprojekte im ländlichen Raum umzusetzen. Da aller Anfang bekanntlich schwer ist, finden die potenziellen Macherinnen und Macher von morgen im #ideengarten auch die dafür benötigten Hintergrundinformationen und können auf die Unterstützung von Expertinnen und Experten zurückgreifen.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner